Verkehrsunfall

Datum: 24/03/2015 
Alarmzeit: 20:49 Uhr 
Art: THL 
Einsatzort: BAB3 Richtung Frankfurt 
Fahrzeuge: LF 16 (40/1), MTW (14/1) 
Weitere Kräfte: FF Helmstadt, FF Hettstadt, FF Neubrunn, FF Waldbrunn, KBM (WÜ-L 1/1), KBM (WÜ-L 5/3), KBM (WÜ-L 7/1), KBR (WÜ-L 1), Notarzt, Polizei, Rettungsdienst, SEG-Verpflegung 


Einsatzbericht:

Am Dienstag Abend wurden mehrere Feuerwehren auf die BAB 3 zu einem schweren Verkehrsunfall mit 4 beteiligten LKW alarmiert. Ein Lastkraftwagen fuhr in ein Stauende und schob dabei 3 weitere LKW aufeinander. Hierbei wurde ein Fahrer schwerst eingeklemmt.

Die Einsatzstelle wurde ausgeleuchtet und der Brandschutz sicher gestellt. Zeitgleich wurde durch die Einsatzkräfte überprüft, ob es sich bei der Ladung um Gefahrgut handelt. Dies bestätigte sich glücklicherweise nicht. Nachdem mit schwerem Rettungsgerät zwei Zugänge parallel zu der eingeklemmten Person geschaffen waren, konnte der Notarzt leider nur noch den Tod des Fahrers feststellen. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei und einem Sachverständigen konnte mit der Bergung der verstorbenen Person begonnen werden.

Die Aufräumarbeiten gestalteten sich als schwierig, da es sich bei dem ausgetretenen Ladegut um Holzleim, Eistee und weiteren klebrigen Flüssigkeiten vermischt mit Diesel handelte. Die Reinigung der Fahrbahn musste daher von einer Spezialfirma übernommen werden.

Während des stundenlangen Einsatzes wurden die Einsatzkräfte durch das SEG (Sondereinsatzgruppe) -Verpflegung mit Essen und Getränken versorgt.

Das letzte Einsatzfahrzeug verließ die Einsatzstelle um 9.30 Uhr.

 

 

Übersicht Einsätze