Archive

Zisterne leergepumpt

Wegen anstehenden Reparaturarbeiten wurde eine Wasserzisterne mit der Tauchpumpe leergepumpt.

Verkehrsabsicherung

Die Wehr übernahm die Verkehrsabsicherung beim Aufstellen des Maibaumes durch die Uettinger Jugend.

VU Person eingeklemmt

Um 16.11 Uhr wurden die Einsatzkräfte auf die BAB3 gerufen. Dort ereignete sich bei km 272,0 in Fahrtrichtung Würzburg ein schwerer Verkehrsunfall.

Ein Kleintransporter war am Stauende auf einen Sattelzug aufgefahren und blieb stark beschädigt auf dem linken Fahrstreifen liegen. Der hierbei eingeklemmte Fahrer wurde von der Feuerwehr mit schwerem hydraulischen Rettungsgerät befreit und dem Rettungsdienst übergeben. Parallel dazu sicherten die Kräfte die Einsatzstelle ab, erstellten den Brandschutz  und nahmen die ausgelaufenen Betriebsstoffe auf.

Nach ca. 2 Stunden konnte dieser Einsatz beendet werden.

Personensuche

Um 16.50 Uhr wurde die Uettinger Wehr zusammen mit anderen Feuerwehren telefonisch nach Remlingen alarmiert. Dort galt es eine vermisste Person zu finden.

Zusammen mit den Kollegen vom Rettungsdienst suchten die Einsatzkräfte der Feuerwehr mit ihren geländegängigen Fahrzeugen die Gemarkung rund um Remlingen ab. Unterstützung gab es hierbei von vielen freiwilligen Helfern die sich mit ihren Fahrzeugen an der Suche beteiligten. Erschwert wurde diese durch die stark anhaltenden Schneefälle. Die SEG Gruppe VERPFLEGUNG des BRK versorgte alle Helfer mit Essen und warmen Getränken.

Um ca. 20 Uhr wurde der Einsatz leider erfolglos abgebrochen.

Nachtrag:  Am 2.04.2022 ist die vermisste Person aus Remlingen wohlbehalten heimgekehrt.

Muldenkipper abgestürzt

Um 10.09 Uhr wurden die Einsatzkräfte in einen Steinbruch bei Remlingen alarmiert. Dort war ein Muldenkipper vom Weg abgekommen und einen Abhang hinunter gestürzt.

Beim Eintreffen lag das tonnenschwere Fahrzeug auf der Seite in einem Waldstück. Der Fahrer befand sich auserhalb der Baumaschine liegend. Die Einsatzkräfte verschafften sich schnellstmöglich einen Zugang zu der schwerverletzten Person. Da sich die Einsatzstelle in einem schwer zugänglichen Gelände befand wurde zur Rettung eine Schneise mit Motorsäge und Äxten geschaffen. Durch diese konnte der Patient unter Einsatz einer Schleifkorbtrage mit vereinten Kräften den steilen Abhang auf dem stark rutschigen Waldboden nach unten auf eine Lichtung gelassen werden. Parallel dazu wurden aus der verunfallten Baumaschine die auslaufenden Betriebsstoffe aufgenommen.

Nach ca. 2 Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

Ein Einsatz wie dieser ist nich alltäglich. Daher vielen Dank an alle eingesetzten Kräfte für die hervorragende überörtliche Zusammenarbeit.

Verkehrsunfall

Um 4.14 Uhr wurden die Einsatzkräfte zu einem Verkehrsunfall alarmiert.

Ein PKW hatte sich überschlagen und blieb stark beschädigt an einer Verkehrsinsel liegen. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und leuchtete diese aus. Eine verletzte Person wurde bis zum Einteffen des Rettungsdienstes von den First Respondern versorgt.

Die ausgelaufenen Betriebsstoffe wurden aufgenommen und die Fahrbahn gereinigt.

Massenkarambolage

Um 17.42 Uhr wurden die Einsatzkräfte auf die BAB3 alarmiert. Gemeldet war eine Massenkarambolage mit mehreren eingeklemmten Personen in Fahrtrichtung Würzburg.

Die ersteintreffenden Kräfte fanden mehrere an dem Unfall beteiligte Fahrzeuge vor bei dem jedoch keine Personen eingeklemmt waren. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und leuchtete diese aus. Die verunfallten Fahrzeuge wurden auf auslaufende Betriebsstoffe kontrolliert. Ein leichtverletzter Fahrzeuginsasse wurde vom Rettungsdienst versorgt. Die Unfallstelle zog sich über mehrere hundert Meter hin.

Nachdem die Fahrbahn geräumt war konnte nach Rücksprache mit der Einsatzleitung ein Teil der alarmierten Feuerwehren wieder abrücken.

Link zum Bericht Polizeipräsidium Unterfranken

VU mit LKW

Um 8.29 Uhr wurden die Einsatzkräfte auf die BAB3 in Fahrtrichtung Frankfurt alarmiert.

Dort ereignete sich nach einem Schneeschauer ein Verkehrsunfall bei dem ein LKW mit einem PKW kollidierte. Hierbei wurde eine Person leicht verletzt. Diese wurde vom Rettungsdienst versorgt. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und kontrollierte die Fahrzeuge nach auslaufenden Betriebsstoffen.

Nachdem die Einsatzstelle an die Polizei übergeben war konnten die Feuerwehren wieder abrücken.