Neues Werkzeug für die technische Hilfeleistung

Die Uettinger Wehr darf sich über ein neues Werkzeug zur technischen Hilfeleistung freuen.

Ein herzliches Dankeschön geht an Johannes Krämer (www.dasbestevomland.de) für die Spende zweier Blechaufreißer. Diese werden künftig auf den beiden Einsatzfahrzeugen LF16 und TSF-W verlastet.

Der Blechaufreißer dient dem Aufreißen dünner Bleche, zum Beispiel von Fahrzeugkarosserien. Auch zum Aufreißen von Verbundglasscheiben an Fahrzeugen kann das Werkzeug verwendet werden.

Er besteht aus einer ca. 50 Zentimeter langen Stahlstange mit einer Spitze, mit der zunächst ein Loch in das Blech gestoßen wird. Die andere Seite des Blechaufreißers hat eine Klaue, ähnlich wie bei einem Dosenöffner, womit das Blech anschließend Stück für Stück aufgerissen wird.

Aktion „Putzmunter“ des Landkreises Würzburg

Auch dieses Jahr haben sich wieder freiwillige Bürgerinnen und Bürger sowie die Mitglieder Feuerwehr Uettingen an der Aktion „Putzmunter“ des Landkreises Würzburg beteiligt. Mit insgesamt 34 Frauen, Männer und Kinder fanden sich dieses Jahr so viele Helfer wie noch nie zuvor am Feuerwehrgerätehaus ein. Von 09.30 bis 13.00 Uhr wurden gemeinsam Straßen, Wege, Bach- und Waldränder von Unrat befreit. Im Anschluss gab es für all die fleißigen Helfer noch eine deftige Brotzeit im Feuerwehrgerätehaus.

Spende für den Schutz unserer Einsatzkräfte

Die FF Uettingen bedankt sich recht herzlich bei Herrn Thomas Hoffmann (Organisator der Initiative „Alle Menschen können helfen“) der erneut die Kosten für die Ersatzbeschaffung von drei CO-Warnern übernommen hat.

Eine Neuanschaffung war notwendig geworden, da die bisherigen Geräte Ihre maximale Nutzungsdauer von zwei Jahren erreicht hatten und somit ausgemustert werden mussten. Die neuen Geräte sind nun wieder, wie im Display angezeigt, für 24 Monate einsatzbereit.

CO-Warner

Da das Gas Kohlenmonoxid farb-, geruchs- und geschmacklos ist, überwacht der CO-Warner permanent die Umgebungsluft. Wird die zulässige Gaskonzentration überschritten, warnt der CO-Warner die Einsatzkräfte mittels optischen und akustischen Alarmes sowie durch Vibration. Somit kann der Gefahrenbereich frühzeitig erkannt und rechtzeitig verlassen werden.

Einsatzstatistik 2018

Im Vergangenen Jahr hatte die Uettinger Wehr wieder viele Einsätze zu bewältigen. Im Folgenden eine kleine Aufstellung unserer geleisteten Einsätze.

Einsatzarten:
First Responder (HVO)41
Technische Hilfeleistung (THL)64
Brand10
Gesamt115
Alarmierungsarten:
Sirene24
Funkalarmempfänger (FAE)48
Telefon / Sonstige43
Gesamt115
Personalaufwand:
Einsatzstunden Gesamt800

Weihnachtsgeschenk für die FF Uettingen

Kurz vor dem anstehenden Weihnachtsfest durften wir uns über einen neuen Ausrüstungsgegenstand freuen.

Um Unfallopfer vor neugierigen Blicken und Kameras besser schützen zu können, bekamen wir von Marcus Worm (Inhaber der Fa. heartcontrol) im Beisein von KBI Winfried Weidner eine Sichtschutzwand überreicht.

Vielen Dank für diese hilfreiche Spende!

Foto: Berthold Diem (www.luftbild-teamdiem.de)
v. l. n. r.: KBI Winfried Weidner, 1. Kommandant Fabian Rößler, 2. Kommandant Ralf Schick, Spender Marcus Worm (Inhaber der Fa. heartcontrol)

Link zur Aktion „Sichtschutzplanen gegen Schaulustige“

Christbaumverkauf 2018

Christbäume zu verkaufen!

Unter dieser alljährlichen Aktion konnten Uettingens Einwohner ihren gemeindlichen Baum, wie die Jahre zuvor, auch wieder am Feuerwehrgerätehaus erwerben. Gegen eine kleine Spende für die Jugendfeuerwehr wurde der Baum sogar bis vor die Haustüre geliefert.

Nach dem Besuch des Nikolauses konnte die traditionelle Christbaumverlosung im Anschluss stattfinden (erstmals fand diese Tradition im Jahre 1918 statt). Auktionator Fabian Rößler versteigerte die mit Leckereien bestückten Christbaumäste an die Höchstbietenden. Ast für Ast fand sich so ein neuer Abnehmer.

Die Freiwillige Feuerwehr Uettingen bedankt sich hiermit recht herzlich bei allen Gästen sowie bei den tüchtigen Helfern.

Wissenstest 2018

Feuerwehrjugend legt erfolgreich Wissenstest ab!

Am 09. November legten in Helmstadt 7 Feuerwehranwärterinnen und -anwärter den Wissenstest der Stufen 1 und 2 mit großem Erfolg ab. Von den Jugendlichen wurde eine theoretische Prüfung mit allerlei Fragen zum Thema „Löschfahrzeuge und deren Ausrüstung“ abverlangt.

v.l.n.r.: Ausbilder Jarik Balling, Ausbilder Dirk Stollberger, Emily Hemm, Ben Meckelein, Evelyn Bauer, Julian Seubert, Colin Labahn, Nils Meckelein, Valentin Förster, Ausbilder Kai
Beuschlein, Ausbilder Lars Hansen.