Archive

VU Person eingeklemmt

Um 04.49 Uhr wurden die Einsatzkräfte auf die BAB3 in Richtung Frankfurt alarmiert. Gemeldet war ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person.

Das ersteintreffende Fahrzeug fand folgende Lage vor: Ein PKW kollidierte mit einem LKW und blieb stark beschädigt auf der Überholspur der Autobahn stehen. Zum Glück gab es hierbei keine eingeklemmten Personen. Ein Ersthelfer konnte mit Feuerlöscher den Entstehungsbrand vor dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte ablöschen. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab, leuchtete diese aus und erstellte den Brandschutz. Zudem wurden die ausgelaufenen Betriebsstoffe abgebunden. Der Rettungsdienst versorgte den leicht verletzten Fahrer des Pkws. Ein Hund aus dem verunfallten Fahrzeug wurde von einem Tierarzt in eine Tierklinik gebracht.

Nachdem die Fahrbahn geräumt war konnte die Einsatzstelle an die Autobahnmeisterei übergeben werden.

HVO

Kein Einsatzbericht vorhanden.

HVO

Kein Einsatzbericht vorhanden

HVO

Kein Einsatzbericht vorhanden.

Muldenkipper abgestürzt

Um 12.40 Uhr wurden die Einsatzkräfte in einen Steinbruch bei Roßbrunn alarmiert. Dort war ein Muldenkipper über eine Abbruchkante ca. 75 Meter in die Tiefe gestürzt.

Beim Eintreffen lag das 60 Tonnen schwere Fahrzeug auf der Seite. Der Fahrer befand sich außerhalb der Baumaschine liegend auf halber Strecke im Geröll. Er wurde dort vom Rettungsdienst und den First Respondern erstversorgt.

Da die Unfallstelle für Fahrzeuge nicht zugänglich war wurde die Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr Würzburg nachalarmiert. Mit Unterstützung vom Rettungsdienst und der Freiwilligen Feuerwehr konnte die Person schonend mit der Schleifkorbtrage gerettet werden. Der verunfallte Muldenkipper wurde zudem auf auslaufende Betriebsstoffe kontrolliert.

Nach ca. 1 Stunde konnten die Einsatzkräfte wieder abrücken.

HVO

Kein Einsatzbericht vorhanden.

Rauchentwicklung nach Blitzschlag

Während eines starken Unwetters wurde Rauchentwicklung auf einem Firmengelände in Roßbrunn gemeldet.

Am Einsatzort eingetroffen, konnte frühzeitig Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich um ein Lagerfeuer. Dieses wurde durch die Ortswehr abgelöscht, alle weiteren Kräfte konnten die Einsatzstelle nach kurzer Zeit wieder verlassen.

HVO