Archive

Verkehrsunfall

Um 6.08 Uhr wurden die Einsatzkräfte auf die BAB3 in Fahrtrichtung Würzburg alarmiert, nachdem das eCall System eines Fahrzeuges einen Unfall gemeldet hatte.

Das ersteintreffende Einsatzfahrzeug fand folgende Lage vor: Ein PKW war bei Starkregen in den Grünstreifen neben der Fahrbahn geschleudert. Personen waren zum Glück keine verletzt. Die Einsatzstelle wurde abgesichert, ausgeleuchtet und das Fahrzeug auf auslaufende Betriebsstoffe kontrolliert.

Nach Rücksprache mit der Einsatzleitung konnte die Uettinger Wehr die Einsatzstelle nach kurzer Zeit wieder verlassen.

 

HVO

Kein Einsatzbericht vorhanden.

HVO

Kein Einsatzbericht vorhanden.

Höhenrettung

Um 8.37 Uhr wurden die Einsatzkräfte nach Roßbrunn alarmiert. Dort kam es in einem Asphaltmischwerk zu einem Arbeitsunfall in größerer Höhe. Dabei verletzte sich eine Person schwer am Fuß und konnte nicht mehr selbständig die Leiter absteigen.

Nach Erkundung der Lage und der Erstversorgung durch Rettungsdienst und Feuerwehr entschied man sich für eine Rettung mit der Drehleiter. Unterstützt wurden die Einsatzkräfte hierbei von der Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr Würzburg. Mit vereinten Kräften konnte der Patient schließlich zügig zurück auf den sicheren Boden gebracht werden.

Nach ca. einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

 

 

Verkehrsunfall

Um 15.49 Uhr wurden die Einsatzkräfte nach Remlingen alarmiert. Dort ereignete sich auf der B8 ein Verkehrsunfall bei dem 2 PKW beteiligt waren. Hierbei gab es mehrere verletzte Personen.

Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab, erstellte den Brandschutz und nahm die ausgelaufenen Betriebsstoffe auf. Zudem wurde der Rettungsdienst bei der Versorgung der verletzten Personen unterstützt. Nach der Reinigung der Fahrbahn konnte ein Teil der eingesetzten Kräfte die Einsatzstelle verlassen.

 

Verkehrsunfall

Um 7.05 Uhr wurde die Wehr erneut alarmiert.

Auf der B8 in Uettingen kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Motorrad. Hierbei wurde der Zweiradfahrer verletzt. Die Wehr sicherte die Einsatzstelle ab und regelte den Verkehr. Der Rettungsdienst kümmerte sich um die verletzte Person.

Nach 45 Minuten konnte der Einsatz beendet werden.

VU Person eingeklemmt

Um 18.34 Uhr wurden die Einsatzkräfte auf die BAB3 alarmiert. Dort kam es bei km 274,0 in Fahrtrichtung Würzburg zu einem Verkehrsunfall, bei dem mehrere Fahrzeuge beteiligt waren.

Entgegen der Erstmeldung war zum Glück keine Person eingeklemmt. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab, erstellte den Brandschutz und unterstützte den Rettungsdienst bei der Versorgung der Patienten.

Nach der Reinigung der Fahrbahn konnten die ersten Kräfte die Einsatzstelle wieder verlassen.

Gasaustritt

Um 15.53 Uhr wurden die Einsatzkräfte zu einem Gasaustritt in Uettingen alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte bot sich folgende Lage: Aus einem außenliegenden Gastank strömte Propangas aus.

Nach einer ersten Erkundung wurden die Bewohner der umliegenden Wohnhäuser evakuiert und die Einsatzstelle großräumig abgesperrt.

Ein Atemschutztrupp kam mit einem Gasmessgerät zum Einsatz, um die Konzentration des Gas/Luftgemisches in der Umgebung festzustellen.

Aufgrund der hohen Außentemperaturen kühlte ein weiterer Trupp den Gastank mit einem C-Rohr um den Druck im Inneren zu reduzieren. Nach kurzer Zeit konnte der Gasaustritt gestoppt werden. Ein Teil der Einsatzkräfte konnte somit wieder abgezogen werden.

Ein Techniker der Betreiberfirma wurde an die Einsatzstelle gerufen. Nachdem dieser eine Kontrolle der Sicherheitseinrichtungen durchgeführt hatte, konnte der Rest der Einsatzkräfte die Einsatzstelle wieder verlassen.