Archive

Zimmerbrand

Gemeldet war ein Zimmerbrand in Uettingen.

Nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte begab sich umgehend ein Trupp unter Atemschutz in das Gebäude zur Brandbekämpfung. Dieser konnte Mithilfe der Wärmebildkamera den Brandherd schnell ausfindig machen. Das elektrische Gerät wurde abgelöscht und ins Freie gebracht.

Zudem wurde noch das verrauchte Gebäude mit dem Hochdrucklüfter belüftet.

Die Bewohner konnten Dank der auslösenden Rauchmelder das Wohnhaus rechtzeitig und unbeschadet verlassen!!

PKW Brand

Gemeldet war ein PKW Brand auf der WÜ59 zwischen Wüstenzell und der B8.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war das Feuer im Motorraum bereits mit Hilfe eines Feuerlöschers abgelöscht. Das Fahrzeug wurde mit einer Wärmebildkamera auf Glutnester überprüft und die Batterie abgeklemmt.

Nach Rücksprache mit dem Einsatzleiter konnte die Uettinger Wehr nach kurzer Zeit die Einsatzstelle wieder verlassen.

PKW Brand

Gemeldet war ein PKW Brand auf der A3 in Fahrtrichtung Würzburg.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war der Brand im Motorraum bereits durch Ersthelfer mit Feuerlöscher abgelöscht. Das Fahrzeug wurde mit einer Wärmebildkamera überprüft und kleinere Nachlöscharbeiten durchgeführt.

Eine verletzte Person wurde vom Rettungsdienst versorgt.

Die Feuerwehr sicherte zudem die Einsatzstelle ab und nahm eine größere Menge ausgelaufener Betriebsstoffe auf.

LKW Brand

Gemeldet war ein LKW Brand auf der A3 in Fahrtrichtung Würzburg.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte standen ein auf der Seite liegender Sattelzug und ein PKW in Vollbrand. Ein zweiter PKW, der ebenfalls an dem Unfall beteiligt war, stand stark beschädigt vor der Unfallstelle.

Die Brandbekämpfung wurde von mehreren PA-Trupps unter Vornahme von Schaummittel durchgeführt. Der Rettungsdienst versorgte mehrere verletzte Unfallbeteiligte. Leider kam für eine Person jede Hilfe zu spät.

Da auch Teile der brennenden Ladung explodierten und auf die Gegenfahrbahn flogen, wurde die A3 in beide Fahrtrichtungen für den Verkehr komplett gesperrt. Um den enormen Bedarf an Löschwasser zu decken, fuhren mehrere Löschfahrzeuge zwischen der Einsatzstelle und der Gemeinde Waldbrunn das Wasser im Pendelverkehr herbei.

Mit einem Radlader wurde die brennende Ladung durch das THW auseinandergezogen und von den PA-Trupps abgelöscht. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und leuchtete diese zusammen mit dem THW aus. Die SEG Verpflegung des BRK versorgte die Einsatzkräfte mit Essen und Getränke.

Nach ca. zwei Stunden konnten die ersten Kräfte aus dem Einsatz herausgelöst werden. Der Einsatz dauerte noch bis spät in die Nacht.

Link zum Bericht auf Unterfranken aktuell

 

VU PKW unter LKW

Gemeldet war eine eingeklemmte Person auf der A3.

Ein PKW fuhr auf einen LKW auf. Das Fahrzeug verkeilte sich unter dem Sattelauflieger. Hierbei wurde der Fahrer eingeklemmt.

Die Einsatzstelle wurde abgesichert und der Brandschutz erstellt. Nachdem die Person mit schweren hydraulischen Rettungsgerät befreit war konnte sie dem Rettungsdienst übergeben werden. Ausgelaufene Betriebsstoffe wurden abgebunden und die Fahrbahn von Trümmerteilen gesäubert.

Link zum Bericht auf Unterfranken aktuell

Ölspur

Gemeldet war eine größere Verunreinigung der Fahrbahn.

Die Ölspur zog sich über mehrere Kilometer bis in den Ortskern von Helmstadt. Die Betriebsstoffe wurden von der Feuerwehr abgebunden. Die Straßenmeisterei kümmerte sich um die Reinigung der Straße.

 

VU mit eingeklemmter Person

Gemeldet war ein VU mit eingeklemmter Person.

Ein PKW hatte sich überschlagen und lag in einem Acker. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte kam die Meldung das keine Person eingeklemmt war. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab, leitete den Verkehr um und unterstützte den Rettungsdienst bei der Versorgung der drei verletzten Personen. Zudem wurde das Unfallfahrzeug auf auslaufende Betriebsstoffe kontrolliert.

Link zum Bericht auf Unterfranken aktuell

VU mit eingeklemmter Person

Gemeldet war ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person.

Beim Ausrücken kam jedoch die Rückmeldung das keine Person eingeklemmt war. Somit konnte die Wehr den Einsatz abbrechen.